23.09.2018 C-Jugend (m): KSG Gerlingen – HC Winnenden 16:12

Gelungener Saisonstart der C-Jugend

Die Handball Jungs der KSG Gerlingen C-Jugend sind vielversprechend mit zwei Siegen in die neue Saison gestartet. Gleich am ersten Spieltag stand eine Auswärtsfahrt zum HC Winnenden an. Mit bis dato nur zwei absolvierten Trainingseinheiten, nach der langen Sommerpause, hatte die Mannschaft großen Respekt vor der ersten Partie. Doch die Jungs legten konzentriert los und kamen im Laufe der Partie immer besser ins Spiel, sodass am Ende ein souveräner 12:18 Sieg stand. Gleich eine Woche später empfingen wir den SG Heumaden/Sillenbuch in der heimischen Brückentorhalle. Nach einer frühen Führung unseres Teams war das Spiel über weite Phasen ausgeglichen und dem Gegner gelang immer wieder der Anschluss.  Durch die regelmäßigen Gegenstöße unserer Spieler reichte es aber nie bis zum Ausgleich und am Ende stand ein sicheres 16:12 für Gerlingen. Super gemacht Jungs!

 


19.11.2017 (Herren): KSG Gerlingen – Urbach-Plüderhausen: 33-24

Am vergangenen Sonntag Nachmittag trafen die Handballer der KSG Gerlingen auf die Mannschaft aus Urbach-Plüderhausen. Nicht nur die positiven Ergebnisse aus den letzten Spielen, sondern auch die aktuelle Tabellensituation sprach für einen Sieg der KSG.
In den ersten Minuten waren die Gerlinger sehr konzentriert im Spielaufbau und im Torabschluss. Somit konnte die KSG mit einem Spielstand von 8:2 in der 12ten Minute sehr zufrieden sein. Nach einer Auszeit wurden auch die Gäste aus Urbach-Plüderhausen stärker und konnten bis zur 15ten Minute auf zwei Tore verkürzen. In den anschliessenden Minuten stabilisierte sich jedoch die Spielweise von Gerlingen wieder und so gingen beide Mannschaften mit dem Spielstand von 14:8 in die Kabine. Mit einem sehr gut aufgelegten Keeper und einer stark auftretenden Awehrleistung kam die KSG aus der Pause. Es gelang Gerlingen deshalb auch die Fürung weiter auszubauen und schon in der 35sten Minute mit 10 Toren Unterschied zu führen. Bis zum Ende des Spiels ließ dann Gerlingen nichts mehr anbrennen. Auch wenn phasenweise, dem Spielstand geschuldet, der letzte Biss gefehlt hat, konnten die Spieler der KSG mit ihrem Spiel sehr zufrieden sein. Die beiden Mannschaften trennten sich mit einem verdienten Erfolg von Gerlingen mit 33:24.


12.11.2017 (Herren): KSG Gerlingen – SV Hohenacker-Neustadt 3: 37-29

Am heutigen 12.11.2017 empfing die KSG Gerlingen die Mannschaft des SV Hohenacker-Neustadt 3 . Ziel der Gerlinger war es an die starke Leistung der Vorwoche aus dem Auswärtsspiel gegen die Hbi Weilimdorf/Feuerbach 2 anzuknüpfen. Die Gerlinger konnten dazu nahezu auf ihre volle Mannschaftsstärke zurückgreifen. Dennoch taten sich die Gerlingen in der ersten Halbzeit schwer mit dem Spiel der Gäste. So benötigte man die volle erste Halbzeit um sich auf die Angriffe der Gäste einzustellen und insbesondere die Außenpositionen dicht zu machen. Auch passte man sich dem mitunter chaotischen Spiel an und leistete sich eine Vielzahl technischer Fehler und Ballverluste die zu schnellen Gegentoren führten. Die Mannschaften gingen entsprechend in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 15:13 in die Pause.

Nach der Pause merkte man den Gerlinger Spielern an, dass sie ihre Abwehrleistung aus der ersten Halbzeit vergessen machen sowie den Zuschauern ein gutes Spiel und eine geschlossene Abwehrleistung zeigen wollten. Dies gelang. So konnten die Gerlinger in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit auf den Spielstand von 22:15 davon ziehen. Eine Vorentscheidung. Maßgeblichen Anteil hatte daran der Gerlinger Torhüter, der mit zahllosen Paraden die Gäste zur Verzweiflung trieb und bis zum Schluss sehenswerte Paraden zeigte. Aus einer so gestärkten Abwehr war das Spiel in der zweiten Halbzeit sodann fest in Gerlinger Hand. Das Spiel endete denn auch hochverdient mit 37:29 für die Hausherren.


04.11.2017 (Herren): HBI Weilimdorf/Feuerbach 2 – KSG Gerlingen: 23-28

Nach dem erfolgreichen Heimspiel gegen TV Stetten stand das Derby gegen die Nachbarn aus Weilimdorf/Feuerbach an. Leider konnte man in der Woche vor dem Spiel nicht trainieren da die Halle durch die Feiertage geschlossen war. Dies tat dem Gerlinger Spiel keinen Abbruch. Die Gerlinger sind super in das Spiel gekommen und konnten sich durch einen kosequenten Angriff und eine konzentrierte Abwehr in den ersten zehn Minuten mit 3:7 absetzen.
Bei Gerlingern gelang fast jede Angriffsaktion, die mit einem Tor abgeschlossen werden konnte. Den vier Tore Vorsprung gab die KSG Gerlingen bis zur Halbzeit nicht mehr aus der Hand, man ging mit 15:19 in die Pause.

Die Hausherren aus Weilimdorf/Feuerbach konnten den Vorsprung bis zur 42. Minute nicht verringern und stellten daraufhin auf eine 4:2 Abwehr um. Gerlingen tat sich in den folgenden Angriffen schwer zum Torerfolg zu kommen. In der 53. Minute war die HBI bis auf ein Tor 23:24 an den Gästen dran und hatten die Chance das Spiel zu drehen. Nach einer Auszeit von Spielertraininer Jan Ohs sind die Gerlinger besser mit der offensiven Abwehr der Gastgeber zurrecht gekommen. In den letzten sieben Minuten war dier Abwehr der KSG so stabil, dass der HBI nur noch ein Tor gelang. Mit einer starken Schlussphase sicherte sich die KSG Gerlingen einen verdienten Auswährtssieg mit 23:28 und somit weiterhin einen guten Tabellenplatz.

Im nächsten Heimspiel am 12.11.17 um 17 Uhr, gegen SV Hohenacker-Neustadt 3 möchte die KSG Gerlingen einen weitern Sieg einfahren und hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Für Gerlingen Spielte:
Timo Kern, Wolfgang Huber, Patrick Röttinger, Stefan Huber, Niko Kurz, Alexander Filep, Peter Kloos, Luis Paul, Daniel Vetter, Jan Ohs, Gregor Kühn, Frederik Frenzel, Lorenz Hermanutz


01.10.2017 (Herren): KSG Gerlingen – TSV Alfdorf/Lorch 3: 28:22

Im dritten Spiel der laufenden Saison ging es für die Mannschaft der KSG zuhause gegen den TSV Alfdorf/Lorch 3. Nach bisher zwei Siegen und dem ersten Tabellenplatz wollte man auch heute zuhause punkttechnisch nachlegen.
Trotz angespannter Personalsituation und einigen Ausfällen konnte man mit elf Spielern auflaufen.

Nach gutem Start konnte die KSG nach knapp acht Minuten einen 4:1 Vorsprung erarbeiten, was die Gäste zum ersten Timeout nach neun Minuten zwang. Mit Rückenwind durch die Zuschauer konnte die Führung weiter ausgebaut werden und auf der Anzeigetafel war nach neunzehn Minuten ein 9:4 zu lesen.
Bis zum Halbzeitpfiff ließ man sich nicht beirren und spielte weiterhin schnell nach vorne, sodass man beim Stand von 15:8 in die Kabine gehen konnte.
Wohl wissend, dass das Spiel keineswegs bereits vorbei bzw gewonnen war, hielt man die Anspannung weiterhin hoch. Nach den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte stand es 19:12.
Doch die Gegner hielten weiter mit und holten Schwung, sodass es die Truppe der KSG nicht leicht hatte. Daher gelang es nicht, sich entscheidend oder noch weiter abzusetzen. D
Der TSV konnte das Ergebnis nach 50 gespielten Minuten auf ein 22:17 ändern, doch die fünf-Tore-Führung der Gastgeber nicht aufholen. Nach dem Schlusspfiff stand es 28:22 für die KSG und weitere 2 Punkte gingen nach Gerlingen.

Für die KSG spielten:
Timo Kern (Tor), Tobias Roth, Patrick Röttinger, Stefan Huber, Felix Erzinger, Marius Wernke, Sven Kruck, Gregor Kühn, Frederik Frenzel, Peter Kloos, Daniel Vetter

24.09.2017 (Herren): HSV Stammheim 2 – KSG Gerlingen: 26:27

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Das zweite Spiel der Saison begann sehr gut für die Gäste aus Gerlingen. Nach fünf Minuten stand es schon null zu vier. Leider hatte sich einer der KSG-Spieler gleich zu Beginn verletzt, wodurch sich das Team dennoch nicht beirren ließ und bis zur Pause den HSV konstant auf Distanz hielt. 13:15 stand am Ende der ersten 30 Minuten auf der Anzeigetafel. Nach dem Seitenwechsel sah es aus, als könne Gerlingen einen einfachen Sieg einfahren, doch Stammheim nutzte eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe eiskalt aus, um bis auf ein Tor heranzukommen. Drei Konter von Gerlingen und die Welt schien wieder in Ordnung. Doch zu früh gefreut, denn der Gastgeber gab nicht auf und kam dem Ausgleich kurz vor Schluss gefährlich nahe. Drei Minuten waren noch zu spielen und es stand 26:27 für Gerlingen. Nochmal zittern in der Endphase. Doch keine der Mannschaften konnte den Spielstand noch ändern und so blieb es bei dem Ergebnis. Insgesamt ein verdienter Auswärtserfolg, auch deshalb weil die KSG Gerlingen nie zurück lag und somit als vorzeitiger Tabellenführer auch sein zweites Spiel gewann.

Es spielten: Lorenz Hermanutz, Timo Kern, Patrick Röttinger, Stefan Huber, Alexander Filep, Niko Kurz, Jan Ohs, Marius Wernke, Frederik Frenzel, Tobias Roth


17.09.2017 (Herren): KSG Gerlingen – TV Oeffingen 3: 24:23

Gerlingen beginnt die neue Saison mit einem Sieg

Das erste Spiel der neuen Saison stand für die Herrenmannschaft der KSG Gerlingen in der heimischen Brückentorhalle an. Die Gerlinger wollten mit einem Sieg gegen den Aufsteiger TV Oeffingen 3 in die Saison starten.

Zu Beginn der Partie leisteten sich die Gerlinger jedoch zu viele Fehler und so lagen sie schnell mit 0:2 zurück. Durch starke Einzelaktionen kämpften sie sich jedoch zurück ins Spiel und es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. So stand es in der 20ten Minute 8:8. Bis zum Halbzeitpfiff konnte sich das heimische Team, aufgrund einer starken Defensivleistung und eines guten Torhüters, von der Mannschaft aus Oeffingen mit 12:9 absetzen.

Die Kontrolle des Spiels gaben die Gerlinger 5 Minuten nach Wiederanpfiff jedoch wieder aus der Hand und so fand der Aufsteiger zurück ins Spiel. Daraufhin kam es in der 50ten Minute zur 18:19 Führung durch die Gäste. Eine bärenstarke mannschaftliche Geschlossenheit brachte die heimische Mannschaft zurück ins Spiel und so konnten sie innerhalb von 5 Minuten zunächst den Ausgleich und schließlich eine Führung mit 3 Toren erlangen (22:19). In den letzten 5 Minuten wurde der Aufsteiger noch einmal sehr gefährlich. Doch der Sieg konnte den Gerlingern nicht mehr genommen werden. So endete das Spiel 24:23.

Es spielten: Timo Kern, Stefan Huber, Julian Bubeck, Niko Kurz, Alexander Filep,  Peter Kloos, Daniel Vetter, Jan Ohs, Gregor Kühn, Frederik Frenzel, Lorenz Hermanutz