12.11.2017 (Herren): KSG Gerlingen – SV Hohenacker-Neustadt 3: 37-29

Am heutigen 12.11.2017 empfing die KSG Gerlingen die Mannschaft des SV Hohenacker-Neustadt 3 . Ziel der Gerlinger war es an die starke Leistung der Vorwoche aus dem Auswärtsspiel gegen die Hbi Weilimdorf/Feuerbach 2 anzuknüpfen. Die Gerlinger konnten dazu nahezu auf ihre volle Mannschaftsstärke zurückgreifen. Dennoch taten sich die Gerlingen in der ersten Halbzeit schwer mit dem Spiel der Gäste. So benötigte man die volle erste Halbzeit um sich auf die Angriffe der Gäste einzustellen und insbesondere die Außenpositionen dicht zu machen. Auch passte man sich dem mitunter chaotischen Spiel an und leistete sich eine Vielzahl technischer Fehler und Ballverluste die zu schnellen Gegentoren führten. Die Mannschaften gingen entsprechend in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 15:13 in die Pause.

Nach der Pause merkte man den Gerlinger Spielern an, dass sie ihre Abwehrleistung aus der ersten Halbzeit vergessen machen sowie den Zuschauern ein gutes Spiel und eine geschlossene Abwehrleistung zeigen wollten. Dies gelang. So konnten die Gerlinger in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit auf den Spielstand von 22:15 davon ziehen. Eine Vorentscheidung. Maßgeblichen Anteil hatte daran der Gerlinger Torhüter, der mit zahllosen Paraden die Gäste zur Verzweiflung trieb und bis zum Schluss sehenswerte Paraden zeigte. Aus einer so gestärkten Abwehr war das Spiel in der zweiten Halbzeit sodann fest in Gerlinger Hand. Das Spiel endete denn auch hochverdient mit 37:29 für die Hausherren.